Bereits zum sechzehnten Mal findet am zweiten Juli Wochenende auch in diesem Jahr wieder das altehrwürdige Splash!-Festival statt. Ursprünglich in der Nähe von Chemnitz beheimatet, steigt Deutschlands größtes HipHop-Festival nun bereits das fünfte Jahr in Folge in Ferropolis bei Gräfenhainichen und nachdem man im vergangenen Jahr das Festival zum ersten Mal komplett ausverkaufen konnte, geht es für die Betreiber in diesem Sommer natürlich darum, an diesen immensen Erfolg anzuknüpfen. So wurden wieder alle Register gezogen, um den Besuchern auch in diesem Jahr ein attraktives Künstler-Line-Up zu präsentieren. Dieses steht nun inzwischen zum überwiegenden Teil fest und soll im Folgenden mal ein wenig unter die Lupe genommen werden.

Bereits zum Abschluss des letzten Splash! hatte sich Casper per Videomitteilung auf einem der großen Monitore des Geländes als einen der diesjährigen Headliner des Festivals angekündigt. Was damals von einem Teil der Anwesenden mit Pfiffen und Buhrufen quittiert wurde, sollte allerdings dieses Jahr eher für Platzmangel vor der Haupttribüne sorgen. Schließlich soll ja im Herbst ein neues Album des Bielefelders erscheinen und welcher echte Casper-und Hip Hop Fan würde es sich entgehen lassen, die mögliche Premiere neuer Tracks zu verpassen.

Ebenfalls als Headliner an den Start geht Marteria, der sich seine Platzierung am oberen Teil der Festivalbill genau wie Casper mit einigen fulminanten Performances über die letzten Jahre erspielt hat. Sein letztjähriger Marsimoto-Auftritt wurde von nicht wenigen als einer der legendärsten Splash!-Momente überhaupt beschrieben.

Auf internationaler Seite sind wohl die für einen weiteren Festival-Sommer wiedervereinten, älteren Herren von A Tribe Called Quest der dickste Fisch, den das Splash! für dieses Jahr an Land ziehen konnte. Nachdem Q-Tip seine Performance 2009 kurzfristig canceln musste, kehrt er nun mit der ganzen Crew zurück, um die Hits ihrer fünf gemeinsamen Alben zu performen und allgemeine Golden Era-Nostalgie zu verbreiten. Ebenfalls verpflichten ließ sich Szene-Darling Kendrick Lamar, an dem zur Zeit einfach kein Weg vorbeiführt und der als Headliner des Donnerstags das Festival-Wochenende auf einen guten Weg bringen wird.

Weitere Highlights stellen sicher auch die Rückkehrer von 2012, Macklemore & Ryan Lewis und A$AP Rocky, dar. Beide Acts konnten letzten Sommer auch ohne offizielle Alben im Gepäck bleibende Eindrücke beim Splash!-Publikum hinterlassen und kehren nun bereits dieses Jahr als Gold- und Platin-Künstler nach Ferropolis zurück. Des Weiteren darf man sich auf internationalen Flair von u.a. Action Bronson, Joey Bada$$, Iggy Azalea, Waka Flocka Flame, Tyler, The Creator, Earl Sweatshirt, John Legend und KRS-One freuen.

Das übrige Kontingent deutscher Künstler des diesjährigen Splash!-Line-Ups spiegelt derweil einen größeren Teil des derzeitigen hiesigen Spektrums wieder: der von allen Seiten gelobte MoTrip, der im letzten Jahr krankheitsbedingt seinen Auftritt absagen musste, wird ebenso performen wie die Splash erprobten Die Orsons oder Megaloh, der im Frühjahr mit “Endlich Unendlich” ein von Kritikern hochgelobtes Album veröffentlicht hat. Progressive Künstler wie Muso und Gerard treten neben “Realkeepern” wie Morlockk Dilemma und Retrogott & Hulk Hodn sowie vermeintlichen Spaßacts wie DCVDNS und Edgar Wasser auf. Aufstrebende Rapper wie Genetikk, Lance Butters und die 257ers werden ebenso zu sehen sein wie alte Hasen wie Dendemann und Blumentopf. Mit Creutzfeld & Jakob und Ferris MC & DJ Stylewarz wurden in diesem Zusammenhang sogar gleich zwei Duos aus den Anfangstagen des Festivals für einen Auftritt reanimiert. Außerdem dabei: Nate57 & Telly Tellz, Chakuza, Rockstah, Mach One, Damion Davis, Chefket, die Betty Ford Boys und einige mehr. Um sich auf das diesjährige Splash! gebührend einzustimmen, kann man sich schon einmal einige schöne Impressionen vom letzten Jahr anschauen.

Das Splash!-Festival findet vom 11.-14. Juli in Ferropolis bei Gräfenhainichen statt. Das gesamte Line-Up, alle weiteren Infos und Tickets findet ihr hier.

UPDATE:

In knapp drei Wochen startet das sechzehnte Splash! am Donnerstag, den 11. Juli 2013 mit dem Splash! Spezial. Inzwischen ist das Festival ausverkauft und auch der Timetable wurde nun publik gemacht. Besucher können sich hier über die Auftritte der jeweiligen Künstler informieren.

Auch am Line Up wurden noch ein paar 〞nderungen vorgenommen, so das nun das finale Line Up feststeht. Neben dem diesjährigen Gewinner der VBT Splash! Edition Persteasy, der am Donnerstag das Splash! eröffnen wird, haben auch 4Tune, EstA und Kico aufgrund ihrer Leistungen in dem Turnier einen Slot ergattern können. Zudem haben die Veranstalter Niemand Geringeren als Deutschrap Legende Curse für einen Auftritt verpflichtet. Weiterhin werden die Spezializtz (Harris und Dean Dawson) gemeinsam auf der Splash! Bühne auftreten und auch Weekend wird wie im letzten Jahr auf dem Splash! spielen.

Auf amerikanischer Seite haben Angel Haze und Logic ihre Auftritte absagen müssen. Allerdings wurde mit dem aufstrebenden Travi$ Scott, der mittlerweile sowohl bei G.O.O.D. Music als auch bei Grand Hustle Entertainment unter Vertrag steht, sowie Oddisee adäquater Ersatz verpflichtet.

Schließlich läuft weiterhin der Splash! 16 Bars Contest: bislang haben bereits Casper, Ahzumjot und Mac Miller ihre Parts für die diesjährige Splash! Hymne aufgenommen, doch noch ist Platz für einen vierten Part. Alle Rapper können also weiterhin ihre Parts für den Song abgeben und mit ein wenig Glück den letzten Part auf dem Splash! Song sowei Freikarten für das Festival ergattern. Alle Informationen zu dem Contest gibt es hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.