Image and video hosting by TinyPic

Wer liebt sie nicht? Die Schlammschlachten zwischen Hiphop-Künstlern, die durch harmlose Tweets ausgelöst werden, nur weil sie jemand falsch versteht oder sich auf den Schlips getreten fühlt. Das jüngste Beispiel des Tweefs sind die Streitigkeiten zwischen den weiblichen Newcomern Angel Haze und Azealia Banks. Die beiden waren anfänglich noch die größten Fans voneinander und Angel Haze berichtete sogar von sexuellen Phantasien bezüglich Miss Banks.

Die ganze Geschichte begann, wie so oft, mit einem harmlosen Tweet von Frau Banks, in dem sie sich über Zugezogene aufregt, die sich selbst “New Yorker” nennen. Anscheinend gefiel diese Aussage der zugezogenen Angel Haze ganz und gar nicht, da sie mit ihrem Song “New York” schließlich ihren Durchbruch feierte, in dem sie auch Lines zum Besten gab wie, “I run New York.”

Es folgte der übliche Schlagabtausch über Twitter, der die einstigen Freunde zu bitterbösen Rivalen avancieren lies. Angel Haze brachte ihre Wut dann als Erste in Liedform auf den Punkt. Auf ihrem Track “On The Edge“, der anscheinend von Diplo produziert wurde, nimmt Angel Haze kein Blatt vor den Mund.

“I was in the City, chillin’ with a bum bitch / who was on Twitter, talkin’ like she run shit”

Das lies sich Azealia Banks nicht zwei Mal sagen und lieferte nicht einmal 24 Stunden später mit “No Problems” eine direkte Antwort auf Angel Hazes “On The Edge” ab. Später räumte sie noch einige Unklarheiten über Diplos Produktion von “On The Edge” ein.

“Who her? I’m a true star/ This bitch brawl got blue balls/ Hard pressed cos I took off/ I’m form fresh from New York.”

Die Zeitspanne in der diese Disstracks veröffentlicht wurden ist schon bemerkenswert, doch Angel Haze war eindeutig die schnellere Streitpartei, denn nur wenige Stunden nachdem Azealia Banks ihren Diss veröffentlicht hatte, kam von Angel Haze die direkte Antwort darauf. Zwar ungemastert und in schlechter Qualität, jedoch in der Aussage und dem Titel “Shut The Fuck Up” keineswegs unbestimmt, rappt Angel Haze über das Instrumental von 2Pacs “Ambitionz Az A Ridah“.

“Thought you wouldn’t get your whole head cut the fuck off / Thought I’d have second thoughts about hitting you off / And When I see you, all I wanna do is stomp on your jaw.”

Nun heißt es also abwarten und zusehen, wann sich Azealia Banks zurück meldet und was aus dieser Streitigkeit letztendlich resultiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.