Image and video hosting by TinyPic

Das Hype-Karussell dreht sich wieder. Der neueste Heilsbringer im amerikanischen Rapgeschäft ist diesmal ein Teenager aus Chicago von dem eine Zeit lang angenommen wurde, dass er bei einer Schießerei mit der Polizei ums Leben gekommen sei. Das war vor nicht einmal einem halben Jahr. Seitdem erschien er auf Soulja Boys Mixtape, Cash Money will ihn angeblich unter Vertrag nehmen und Kanye West bringt einen Remix des jungen Rappers als seine nächste Single raus. Grund genug sich mit der Frage zu beschäftigen, “Wer ist Chief Keef?”.

Seit sich Chief Keef Anfang letzten Dezember eine Schießerei mit dem Chicago Police Department lieferte, hat sich die Welt des 16-jährigen auf den Kopf gestellt. Und das nicht aus den Gründen, die man in diesem Zusammenhang zunächst vermuten würde. Während der junge Mann, der bis vor kurzem in seinem Facebook Profil “Selling Dope” als Arbeitgeber angegeben hatte, von der Polizei für den nächsten Monat in Gewahrsam genommen wurde, kursierten auf der Straße Gerüchte, Chief Keef wäre bei der Schießerei tödlich verwundet worden. Ein Umstand, der der Popularität seiner Musik nicht unwesentlich auf die Sprünge half.

Bereits zuvor war Keef mit seinem Song “Bang” zum Star einer in den Problembezirken der Southside Chicagos beheimateten Szene jugendlicher Gangbanger geworden. Indem er und seine Kumpels selbstgebrannte CDs auf den lokalen Schulhöfen vertickt hatten und dazu selbst produzierte Musikvideos bei Youtube präsentierten, konnten sie sich in den Chicagoer Ghettos einen Namen machen, der es ihnen bald erlaubte Shows vor bis zu 800 moshenden Teenagern zu spielen. Dieser Hype, der nicht nur Keef sondern auch einige weitere Pistolen schwingende Jungs und Mädels umfasste, verlief allerdings weitestgehend unbemerkt von der bereits etablierten Rap-Szene Chicagos. Erst mit den Nachrichten, um dessen Schießerei und seinen vermeintlichen Tod, horchten viele auf und fragten, “Wer ist Chief Keef?”

Während die Geschichte nun in der Stadt die Runde machte und Keef weiterhin im Gefängnis saß, hatte, trotz seiner bis dato 400.000 Youtube-Klicks für “Bang”, außerhalb Chicagos noch niemand von dem jugendlichen Ruffkid gehört. Das änderte sich, als kurz vor dessen Haftentlassung ein Video bei WorldStarHiphop.com landete, welches einen jungen Fan zeigt, der minutenlang Freudentänze vollführt und enthusiastisch Keefs Song “Aimed At You” performt, als er mit der Nachricht konfrontiert wird, dass sein Idol demnächst die polizeiliche Obhut verlassen wird. Das Video verbreitete sich viral und schon bald fragten sich weite Teile des Internets, “Wer ist dieser Chief Keef, dass er jemanden derart in Verzückung versetzen könnte?”.

Es ist keine Überraschung, dass Soulja Boy der Erste war, der sich nach einiger Recherche auf Youtube sicher war, das nächste Mitglied seiner SOD Money Gang gefunden zu haben. Noch während Chief Keef den sich an die Haft anschließenden Ausarrest im Haus seiner Großmutter absaß, legte Soulja dessen Song “3Hunna” neu auf und veröffentlichte diesen, zusammen mit einer weiteren Kollabo der Beiden auf seinem Mixtape “Obey”. Keef selbst erkannte die plötzlich vervielfachte Nachfrage nach neuem Material natürlich auch und releaste weiterhin Video um Video.

Anfang letzten Monats folgte nun das erste Mixtape seit Keefs Gefängnisaufenthalt, welches den passenden Titel “Back from The Dead” trägt und seither überschlägt sich nun auch Raps Top-Liga mit Lobhudeleien für den jugendlichen “Dreadhead”, der auf seinen Tracks so gerne davon erzählt, was er gerne mit seiner Knarre anstellt. Egal ob Birdman, Young Jeezy oder Danny Brown jeder möchte mit der Internet-Sensation zusammenarbeiten.

Einer der bereits eine Kollabo unter Dach und Fach zu haben scheint, ist der ebenfalls aus Chicago stammende, derzeitige Rap-Midas Kanye West. Als nächste Single für den heiß erwarteten Label-Sampler dessen G.O.O.D. Music-Imprints kündigte er vergangene Woche einen Remix zu Keefs Song “I’Don’t Like It” an, auf dem neben Kanye auch Jadakiss, Pusha T und Big Sean zu hören sein werden.

Wohin der ganze Rummel noch führen mag, bleibt abzuwarten. Aber zumindest momentan ist Chief Keef der heißeste Newcomer im Game.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.