Image and video hosting by TinyPic

Nachdem am Mittwoch viele HipHop-Medien berichteten, dass Azealia Banks von der Universal Music Group unter Vertrag genommen wurde, mag sich so mancher die Frage gestellt haben: Wer ist Azealia Banks??

In einer Zeit, wo es unmöglich erscheint allen Entwicklungen des Musikmarktes gleichermaßen Beachtung zu schenken, scheint jene Azealia Banks eine Nachwuchskünstlerin zu sein, die in 2012 den Bereich des Subgenres und der Nischeninteressen hinter sich lassen könnte und bei einem breiteren Publikum für Furore sorgen könnte.
Im September letzten Jahres legte die junge Rapperin aus Harlem mit dem Track “212” einen echten Internet Smash-Hit hin, der ihr einen Platz auf vielen Jahresendlisten, wie beispielsweise Pitchfork.coms Top Ten of 2011, sichern konnte und das britische Musikmagazin NME dazu veranlasste, sie zur “coolest person in music 2011” zu wählen.

Der über den bereits bestehendenden House-Song von Lazy Jay, “Float My Boat”, recordete Track, überzeugt durch Azealias Gespür den variantenreichen Beat mit scheinbarer Leichtigkeit zu bändigen, ebenso wie durch ihr loses Mundwerk und ihre charmante Ausstrahlung. Besonders Letztgenanntes unterstreicht das dazugehörige Video umso mehr:

Ganz unbekannt war Banks, aber auch vor “212” nicht. So hatte sie mit der Unterstützung von u.a. Diplo bereits im Februar 2009 ihr vielbeachtetes Debütalbum “Gimme A Chance” unter dem Pseudonym Miss Bank$ als Free-Download veröffentlicht und konnte sich damit einen Plattenvertrag beim renommierten Londoner Plattenlabel XL Recordings (u.a. Radiohead, Adele, M.I.A. und Tyler, The Creator) sichern. Als es in der Folge zu Differenzen zwischen Künstlerin und Label kam, verließ Azealia XL Recordings ohne ein Album veröffentlicht zu haben und ließ ihren alten Künstlernamen dort zurück. Folgende Nike Werbung entstand noch zu “Miss Bank$”-Zeiten:

Seitdem veröffentlichte Azealia unter ihrem bürgerlichen Namen. Neben “212”, ging “L8R” ebenfalls im September 2011 online.

Inzwischen arbeitet Azealia mit Produzent Paul Epsworth (u.a. Adele und Florence and the Machine) an ihrem neuen Album und demnächst soll ein Video zum neuen “Liquorice” erscheinen.

“Liquorice”

Nach ihrem Signing bei Universal darf man wohl noch auf einiges gespannt sein. Azealia, die übrigens die selbe High School wie Nicki Minaj besuchte, freut sich jedenfalls riesig und twitterte: ?God dealt me a really fucked up hand at birth. Half the shit I?ve been through & successfully gotten through would blow some of your minds. God just dealt me a new hand today. I reaaaaaaaaaaallllly good hand.?

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.